Aktuelle Meldungen

Bundesliga

Souveräner Sieg des AC Meißen gegen einen engagierten BerlinerTSC

Mit einem deutlichen 3:0 Sieg errangen die Sportler des AC Meißen am vergangenen Samstag gegen die Starter des Berliner TSC in der 2. Gewichtheber-Bundesliga Staffel Ost die Tabellenspitze. Dieser Wettkampf war in zweierlei Hinsicht ein Highlight. Zum einen gewann Meißen noch nie in der 2. Liga gegen den Berliner Turn- und Sportclub, zum anderen fand der Wettkampf aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung erstmals im virtuellen Vergleich statt. Das heißt, dass beide Mannschaften jeweils bei sich zu Hause hoben und per Live-Stream die beiden Wettkämpfe in Konferenz zusammengeschalten wurden. An dieser Stelle möchte sich der AC Meißen nochmals ganz herzlich bei allen bedanken, die bei der Vorbereitung und Durchführung direkt und indirekt beteiligt waren. Sehr lange war unklar, ob der Wettkampf überhaupt stattfinden kann und wenn ja, in welcher Form. Die technische Absicherung hatte so manche Überraschung parat, die allerdings im Teamwork gemeistert wurden. Bester Heber des Abends war der erst 17-jährige Meißner Lucas Müller, welcher mit Bestleistung jeweils im Reißen, Stoßen und Zweikampf 122 Punkte zum Ergebnis der Meißner beitrug. Ebenfalls inguter Form zeigte sich der Routinier Konstantin Förster mit 102,2 Punkten, vor Gerit Janta 91 Punkte und Alex Lysenko mit 90,8 Punkten, komplettiert wurde das Sextett durch Martin Kohlisch (79 Pkt.) und Marc Plischke (50 Pkt.). Letzterer scheiterte knapp im Stoßen an neuer persönlicher Bestleistung von 150kg durch Nachdrücken. Der Endstand lautete 535 zu 409 Punkte für den AC Meißen, der momentan mit zwei Siegen die Tabellenführung weiter ausbauen konnte.

Weiterlesen …

Bundesliga

Athletikclub Meißen startet erfolgreich in die neue Saison

Nach langer Pause und vielen aus dem Weg geräumten Steinen startete der Athletikclub Meißen in die verkürzte Bundesligasaison 2021.Mit sportlichem Ehrgeiz und Freude im Bauch, endlich wieder die trainierte Leistung auf die Bühne zu bringen, reisten die Meißner zum Athletikclub Potsdam. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass sich die Hälfte der Mannschaft im heimischen Keller, in der Garage oder manchmal sogar unter freiem Himmel fit und in Form gehalten hat, da nur den Landes- und Bundeskadern derzeit das Training in der Halle gestattet ist. Die Euphorie zeigten die Domstädter bereits im Reißen und erarbeiteten sich einen souveränen Vorsprung für das Stoßen. Den Punktevorsprung von über 40 Punkten konnten die Potsdamer nicht mehr aufholen und somit gewann der AC Meißen gegen die Athleten aus Potsdam mit 558 zu 512 Relativpunkten. Mit altbekannten, aber auch neuen Gesichtern ging Trainer Frank Förster mit seiner Mannschaft an den Start. Marc Plischke und Martin Kohlischersetzten Hagen Janta, welcher leider nicht mehr für den AC Meißen an den Start geht. Beide machten ihre Sache sehr gut und holten in Kooperation 63 Relativpunkte. Da Martin mehr Punkte im Reißen und Marc bessere Ergebnisse im Stoßen erzielen kann, teilten sie sich die Disziplinen untereinander auf. Bester Meißner wurde Lucas Müller mit 116 Punkten. Lucas ist derzeit in den Vorbereitungen zur Junioren-EM und freut sich über jeden Wettkampf, den er dafür nutzen kann. Die Damen des Vereins Olga Miljukov und Gerit Janta zeigten sich vorbereitet und fit. Olga bewältigte 192 kg im Zweikampf und holte 111 Punkte. Ihre Teamkollegin Gerit 130 kg und 83 Relativpunkte. Mannschaftsführer Konstantin Förster nutzte die Pause, um zu neuer Höchstform aufzulaufen, mit sechs gültigen Versuchen, 106 Punkten und 268 kg im Zweikampf übertrifft er gleich im ersten Wettkampf seine Leistungen von letzter Saison. Alexej Lysenko zeigte sich stabil wie eh und je. Seine Leistung brachte 78 Punkte für die Meißner. Dieser Wettkampf konnte im Livestream von Sport Deutschland TV als Ersatz zum momentan recht eintönigen Corona-Sportprogramm geschaut werden und wer es verpasst hat, kann dies auch gerne nun noch tun. Auch für den kommenden Samstag (22.05.2021) ist dieser Stream geplant, sofern die Behörden und die Stadt bis dahin ihr Okay geben. Der Gegner wäre der TSC Berlin, allerdings in eigener Halle (Online-Wettkampf). Es wäre ein neuer Schritt in die aus sportlicher Sicht richtige Richtung und mit Blick auf die sinkenden Inzidenzzahlen auch dem Nachwuchsleistungssport ein Entgegenkommen. Dieser Erfolg gibt nicht nur Aufwind für die kommenden Wettkämpfe, sondern ist auch den unlängst verstorbenen Vereinsmitgliedern Michael Grellmann, Heinrich Schmidt und Detlef Augustin gewidmet. Der Verein bedauert zutiefst den Verlust dieser langjährigen sowie unterstützenden Vereinsmitglieder und spricht noch einmal sein Beileid den Angehörigen undFamilien aus.

Weiterlesen …

Landesstützpunkt Mittelsachen

Der Athletikclub Meißen kann sich über die Auszeichnung Landesstützpunkt Mittelsachsen freuen und ist damit ein auf Antrag des Landesfachverbandes  vom Landesausschuss Leistungssport vergebener Status für einen Ort, der alle Vorraussetzungen bietet, um das Aufbautraining auf möglichst hohem Niveau zu realisieren.

 

Weiterlesen …

Spring Cup

Die Nachwuchssportler des Athletikclub Meißen messen ihre Kräfte über den Onlinewettkampf Spring Cup 2021

 

Weiterlesen …